Familienfoto anlässlich einer Hochzeit

Hochzeitskredite vergleichen – günstige Kreditkonditionen sichern

Polterabend, Hochzeitsfeier und Flitterwochen, junge Paare möchten ihre Hochzeit in einem angemessenen Rahmen feiern.

Aber das kostet Geld. Und gerade jüngere Menschen können ihre Traumhochzeit nicht immer aus eigenen Mitteln finanzieren.

Da liegt die Idee einer Kreditaufnahme nahe. Banken wissen das genau und stellen ihre Werbung darauf ab.

In den Schaufenstern von Bankfilialen findet man bisweilen schöne Hochzeitsbilder, mit denen für einen günstig erscheinenden besonderen Hochzeitskredit geworben wird.

Auch Direktbanken bieten manchmal besondere Darlehen zur Finanzierung der Traumhochzeit an.

Die Werbung darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Hochzeitskredite keine besondere Kreditkategorie sind.

Es handelt sich um einfache Ratenkredite, deren Werbung lediglich auf den Verwendungszweck einer Hochzeitsfeier abgestellt wird.

In der Regel haben diese Kreditprodukte nicht einmal besonders günstige Konditionen.

Deswegen ist es immer sinnvoll, mehrere Angebote einzuholen und miteinander zu vergleichen.

 

Online-Kreditvergleich

 

Ihre Kreditanfrage ist kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten das günstigste Kreditangebot aus über 20 Direktbank-Angeboten.

Aber zuerst sollte man sich die möglichen Kosten vor Augen führen und sich überlegen, ob man sich ein Darlehen für die geplanten Hochzeitsausgaben auch leisten kann.

Was kostet eine Hochzeit?

Zunächst sollte man sich Gedanken darüber machen, welche Kosten überhaupt anfallen können. Hier ein, wahrscheinlich nicht ganz vollständiger, Überblick:

  • Trauringe.
  • Kleidung und sonstige Ausstattung von Braut und Bräutigam.
  • Hochzeitsmenü und Getränke nebst Raummiete und Blumenschmuck.
  • Musik.
  • Einladungen und gegebenenfalls Danksagungen nebst Porto.
  • Eventuell professioneller Hochzeitsausstatter (Partyservice).
  • Eventuell Unterbringung von Gästen.
  • Hochzeitsfotos.
  • Flitterwochen, Hochzeitsreise.

Welche Beträge für die einzelnen Positionen angesetzt werden müssen, hängt natürlich von den Wünschen des Brautpaares und der Anzahl der erwarteten Gäste ab. Auch für die Kosten sollten Angebote eingeholt und untereinander verglichen werden.

Menü und Getränke werden regelmäßig zwischen 100 Euro und 200 Euro kosten. Die Kosten für Hochzeitsfotos dürfen nicht unterschätzt werden. Schöne Fotos können leicht 1.500 Euro kosten.

Wer eine Hochzeitsreise plant, kann die speziellen Angebote einiger Reisebüros vergleichen.

Manchmal gibt es Preisnachlässe für die Flitterwochen. TUI und Dertour beispielsweise bieten Hochzeitsreisen im Internet an. Die Preise liegen zwischen 1.000 Euro und 2.000 Euro pro Person.

Je nach Größe der Hochzeit und Ausstattung muss mit Kosten zwischen 5.000 Euro und 15.000 Euro gerechnet werden.

Soll die Hochzeit mit einem Kredit finanziert werden, stellt sich die nächste Frage, ob man sich ein Darlehen in Höhe der Kosten leisten möchte und leisten kann.

Einen ersten Eindruck über die Kreditkosten ist mit einer einfachen Rechnung möglich.

Wir gehen einmal von einem durchschnittlichen Betrag in Höhe von 12.000 Euro (einschließlich Flitterwochen) aus. Für solche Darlehen ist eine Laufzeit von 60 Monaten vielleicht auch von 72 Monaten angemessen. Die gegenwärtigen durchschnittlichen Zinsen für solche Verbraucherdarlehen findet man auf der Webseite der Bundesbank.

Gegenwärtig betragen die Zinssätze zwischen 5 und 7 %. Gehen wir einmal von 5 % effektiv bei einer Laufzeit von 60 Monaten aus.

Dann belaufen sich die Kreditkosten für einen 12.000 Euro Kredit auf ca. 1.600 Euro und die monatliche Rate hat eine Höhe von ca. 230 Euro.

Dieser Betrag muss wenigstens übrig bleiben, wenn vom erwarteten Nettoeinkommen alle Lebenshaltungskosten und alle eventuellen Vorverpflichtungen abgezogen werden.

Wie kann eine Hochzeit finanziert werden?

Die in allen Fällen günstigste Variante ist eine Finanzierung aus Eigenmitteln. Manchmal helfen außerdem die Eltern oder andere nahe Verwandte.

Eigene Mittel für eine Hochzeit und eine Hochzeitsreise zu verwenden, ist immer die beste Lösung. Genau betrachtet sind Hochzeitskredite eher eine Notlösung (siehe unter Tipps).

Muss nur eine kleine Summe aufgenommen werden, die voraussichtlich rasch vollständig zurückgeführt werden kann, beispielsweise in 3 bis 6 Monaten, ist die Inanspruchnahme des Dispos oder einer Kreditkarte keine schlechte Lösung.

Das ist zwar teuer, aber die Eheleute sind nach wenigen Monaten schuldenfrei. Ratenkredite können selten in so kurzer Zeit ohne Vorfälligkeitsentschädigung vollständig abgelöst werden.

Weiter kommen Kredite von der Hausbank infrage. Sparkassen und auch Volksbanken bieten oft Darlehen an, die sie als Hochzeitskredite bezeichnen.

Wer die Bank gut kennt, kann vielleicht mit besonders günstigen Konditionen rechnen.

Schließlich gibt es die Möglichkeit, einen Direktkredit zu beantragen. Zu diesem Zweck sollte man einen kostenlosen und unverbindlichen Kreditvergleich aus dem Internet nutzen.

Das Vergleichsportal smava ist hierfür eine erste Adresse. Internetkredite sind in der Regel ein wenig günstiger als Darlehen von Filialbanken.

Die Nutzung eines Vergleichsrechners hat den Vorteil, dass man nur einen Antrag stellen muss, um unter den bekanntesten Direktbanken das beste Kreditangebot herauszufiltern.

Hochzeitskredite ohne SCHUFA?

Kredite ohne SCHUFA werden im Internet angeboten. Sie stammen in den überwiegenden Fällen von einer Liechtensteiner Bank und werden von Kreditvermittlern in Deutschland vermittelt.

Bei der Sigma Bank kann man sie auch direkt beantragen. Darlehen können über 3.500 Euro, 5.000 Euro und 7.500 Euro beantragt werden

Der Vorteil dieser Kreditart ist, dass die SCHUFA vom Darlehen nichts erfährt. Die Auskunftei wird überhaupt nicht eingeschaltet.

Für Personen mit negativen SCHUFA Eintragungen ist das häufig die einzige Kreditchance.

Allerdings entfällt auch diese Chance, wenn harte Eintragungen wie Insolvenz, eidesstattliche Versicherungen, Haftbefehle oder unbezahlte rechtskräftig festgestellte Forderungen vorhanden sind.

Darüber hinaus besteht ein Vorteil, weil die Scorewerte bei zukünftigen Kreditaufnahmen nicht durch den Hochzeitskredit belastet werden.

Kredite ohne SCHUFA haben keine negativen Auswirkungen auf die Bonität und den Kreditscore, weil die SCHUFA ihre Existenz nicht kennt.

Dieser mögliche Vorteil hat allerdings seinen Preis. Die Kredite sind immens teuer. Die Zinssätze liegen gegenwärtig zwischen 11 und 12 %.

Kredite ohne SCHUFA sind eine absolute Notlösung. Sie werden erst nach einem relativ komplizierten Antragsverfahren gewährt. Als Hochzeitskredit sind sie eigentlich nicht zu empfehlen.

Wer leichte Schufadellen hat, kann trotzdem versuchen, einen normalen Hochzeitskredit trotz SCHUFA Eintrag zu erhalten.

Einige Banken sind dazu bereit. In solchen Fällen empfiehlt es sich aber, einen soliden Kreditvermittler einzuschalten, der keine Vorkosten erhebt.

Tipps – ist ein Kredit für die Hochzeit sinnvoll?

  1. Ein Kredit für Aufwendungen rund um die Hochzeit ist eigentlich nicht sinnvoll, aber in manchen Fällen einfach nicht zu vermeiden. Kümmern Sie sich dann rechtzeitig um die Fremdfinanzierung ihrer Hochzeit. Zeitdruck kostet Geld.
  2. Die Aufnahme eines Hochzeitskredits bedeutet eine finanzielle Vorbelastung von Anfang an. Ein bestehender, noch laufender Kredit ist ein negativer Punkt bei der Bonitätsprüfung für zukünftige Kredite. Denken Sie daran, dass sie möglicherweise auch Aufwendungen für eine Wohnungseinrichtung fremdfinanzieren müssen und vielleicht in nicht allzu ferner Zukunft einen Immobilienkredit benötigen.
  3. Deswegen sollte die Kreditlaufzeit so kurz wie möglich gehalten werden. Der Kreditbetrag sollte nicht zu hoch bemessen werden, aber es sollte ein kleiner Puffer für unvorhergesehene Ausgaben eingeplant werden.
  4. Vermeiden Sie die gemeinschaftliche Kreditaufnahme, sofern dies möglich ist. Nehmen beide Ehepartner das Darlehen gemeinschaftlich auf, wirkt sich die Kreditaufnahme auch auf die Bonität beider Partner aus.
  5. Lassen Sie Eltern und nahe Verwandte oder Freunde nicht bürgen. Nicht umsonst heißt es, wer für Forderungen bürgt, sollte das Geld lieber gleich verschenken. Was zukünftig passiert, kann keiner voraussagen. Viele Freundschaften und gute Beziehungen zu Verwandten sind an Bürgschaften schon gescheitert. Übrigens werden Bürgschaften in die Schufadatei des Bürgen eingetragen.
  6. Lassen Sie sich nicht auf Restschuldversicherungen ein, und schon gar nicht auf den Abschluss anderer Finanzprodukte im Rahmen der Kreditgewährung. Restschuldversicherungen sind grundsätzlich nicht zu empfehlen. Die Kosten dafür sind regelmäßig in den effektiven Zinssätzen nicht enthalten. Restschuldversicherungen können die Kreditkosten erheblich erhöhen. Es gibt sogar Fälle, in denen die Darlehen durch Kreditausfallversicherungen doppelt so teuer wurden.
  7. Sehen Sie zu, dass sie den Hochzeitskredit so rasch wie möglich loswerden. Ohne Vorfälligkeitsentschädigungen geht dies nur, wenn der Kreditvertrag die Möglichkeit kostenloser Sonderzahlungen vorsieht. Besonders vorteilhaft ist es, wenn auch die kostenlose vorzeitige Kreditablösung erlaubt wird.

Günstige Hochzeitskredite durch Vergleich

Wer sich für einen Vergleich Zeit nimmt, kann auch bei nicht zu hohen Kreditsummen richtig Geld sparen.

Vergleichsportale aus dem Internet sind hilfreich, wenn verschiedene Angebote von Direktkrediten gegenübergestellt werden sollen.

 

Online-Kreditvergleich

 

Lassen Sie sich aber nicht durch die Lockvogelangebote irritieren.

Welche Kreditkosten Sie erwarten müssen, ergibt sich am ehesten aus dem unter den Angeboten in kleiner Schrift aufgeführten repräsentative Beispiel, manchmal auch als Durchschnittszinssatz bezeichnet.

Anfragen über Kreditvergleiche sind in aller Regel schufaneutral. Sie werden als Konditionenanfrage behandelt.

Vergewissern Sie sich aber, ob das bei den Anfragen tatsächlich der Fall ist. Smava verspricht eine schufaneutrale Behandlung.

In den Kreditvergleichen werden Sie Angebote mit bonitätsabhängigen Zinssätzen und mit bonitätsunabhängigen Zinssätzen finden. Letztere wirken oft besonders günstig, setzen aber eine bestimmte Grenzbonität voraus.

Wer sie nicht erfüllt, erhält auch die günstigen Konditionen nicht. Manche Banken legen in solchen Fällen nach.

Sie verweigern die ursprünglich im Kreditvergleich aufgeführten Konditionen und bieten den Kunden schlechtere Bedingungen an. Lassen Sie sich darauf nicht ein.

Über Kreditrechner angeforderte Angebote müssen nicht in jedem Fall die günstigsten sein. Kreditvergleiche gehen von einem Musterkunden aus.

Der ideale Kreditnehmer ist abhängig beschäftigt und verdient relativ gut. Wer diese Merkmale nicht erfüllt, erhält häufig keinesfalls die günstigsten Kreditkonditionen.

Deswegen beschränken Sie sich nicht nur auf die Nutzung solcher Kreditrechner.

Berücksichtigen Sie ebenso die Dienstleistungen seriöser Kreditvermittler wie Creditolo. Die Kreditanfrage selbst verursacht keine Kosten. Anfallende Vermittlungsgebühren werden meistens von den Partnerbanken der Kreditvermittler getragen.

Gehen Sie auch zu der ihnen vertrauten Hausbank. Manchmal wirkt ein günstiges Alternativangebot einer anderen Bank Wunder, und die Hausbank geht mit den Zinssätzen runter.

Wer sich die Mühe eines Kreditvergleichs macht, der sollte alle Finanzierungsmöglichkeiten ausschöpfen:

Direktbanken über Kreditvergleiche, Kreditvermittler und Filialbanken. Der günstigste Anbieter erhält den Zuschlag. So wird ein erforderlicher Hochzeitskredit nicht unnötig teuer.

Related Posts