Sparkassen Logo an einem modernen Gebäude

Kredit online von der Sparkasse empfehlenswert?

Wenn’s ums Geld geht – Sparkasse. Für viele Verbraucher gehört ein Konto bei der regionalen Sparkasse zur Familientradition.

Da versteht es sich fast von selbst, wenn Kreditwünsche zunächst mit dem vertrauten Sachbearbeiter bei der Sparkasse erörtert werden. Schließlich ist man auf eine individuelle Kreditlösung zu günstigen Konditionen aus.

Die Frage ist aber, ob die von der Sparkasse angebotenen Darlehenslösungen tatsächlich auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind und ob es nicht bei der Konkurrenz den gleichen Kredit zu besseren Bedingungen gibt.

Direktbanken, oft Ableger großer, international tätiger Kreditinstitute aus dem Ausland, machten es Filialbanken schwer, jedenfalls soweit es den Kreditmarkt angeht.

Vor allem die regional organisierten Sparkassen und Genossenschaftsbanken litten zunächst unter den sehr günstigen Kreditangeboten der Direktbanken.

Sparkassen und Genossenschaftsbanken haben aber auf diese Herausforderung unterdessen reagiert.

Sie gründeten zentrale Finanzdienstleister, mit deren Hilfe das Kreditgeschäft vereinheitlicht und automatisiert wurde.

Mit der Einrichtung dieser Partnergesellschaften, konnte auch für Sparkassen und Genossenschaftsbanken das Internetzeitalter beginnen.

Bei den Genossenschaftsbanken heißt der zentrale Finanzdienstleister EasyCredit. Die Sparkassen gründeten im Jahr 2011 die S-Kreditpartner GmbH.

Kredite der S-Kreditpartner GmbH

Bundesweit gibt es über 400 regionale Sparkassen.

Die überwiegende Anzahl von ihnen bedient sich der Finanzdienstleistungen der S-Kreditpartner GmbH, die dann der Kreditgeber ist. Regionale Sparkassen erhalten für die Vermittlung der S-Kredite Provisionen.

Die meisten regionalen Sparkassen übernehmen die Kreditkonditionen der S-Kreditpartner GmbH. Das ist aber keineswegs zwingend.

Teilweise sind die Kreditbedingungen regional sogar recht unterschiedlich, selbst wenn die betreffende Sparkasse sonst mit dem überregionalen Finanzdienstleister zusammenarbeitet.

Die S-Kreditpartner GmbH bietet zwei Kreditprodukte an: den S-Privatkredit und den S-Autokredit. Die Kredite können auf der Webseite des zentralen Finanzdienstleisters nicht direkt beantragt werden.

Der Antrag kann bei einer regionalen Sparkasse gestellt werden. Viele regionale Sparkassen ermöglichen allerdings einen Online-Kreditantrag.

In diesen Fällen kann die Kreditanfrage sowohl über das Internet als auch in der Filiale gestellt werden. Vergünstigte Konditionen bei einem Onlineabschluss sind aber selten.

Möglich ist auch ein Antrag über die Webseite der Sparkassen-Finanzportal GmbH.

Voraussetzung für die Nutzung dieses Portals ist ein Gehaltskonto bei einer regionalen Sparkasse sowie die Nutzung des Sparkassen-Online-Bankings.

Dieses besondere Kreditprodukt für Bestandskunden, die Internetbanking nutzen, ergänzt offenbar die beiden S-Kredite.

S-Privatkredit

Dieses Darlehen ist das Standardkreditprodukt für Privatkunden.

Es handelt sich um ein Allzweckdarlehen, welches von den meisten Sparkassen bis zu einer Kreditsumme in Höhe von zwischen 30.000 Euro und 50.000 Euro vergeben wird. Laufzeiten sind entweder bis zu 72 Monaten oder bis zu 84 Monaten möglich.

Die Zinsen variieren. In der Regel liegen sie gegenwärtig zwischen 4 % und 5 % effektiv. Oft wird nur ein bonitätsunabhängiger Festzins angeboten. In diesen Fällen kann der Zinssatz laufzeitabhängig sein.

S-Autokredit

Dieses zweckgebundene Darlehen kann für die Anschaffung eines Gebrauchtwagens oder eines Neufahrzeugs verwendet werden.

Die Zinsen sind niedriger als beim Privatkredit. Soweit ersichtlich, ist eine Sicherungsübereignung durch Übergabe des Kfz-Briefs erforderlich.

Der Kredit kann in den Filialen, gegebenenfalls auch online, aber auch bei Händlern direkt beantragt werden. Die S-Kreditpartner GmbH arbeitet nach eigenen Angaben mit etwa 1000 Händlern zusammen.

Möglich ist eine klassische Finanzierung, aber darüber hinaus auch eine Ballonfinanzierung („vario“).

Außerdem vermitteln Händler Leasingverträge, die über die Deutsche Leasing, eine Marke der Sparkassen Finanzgruppe, abgewickelt werden. Sowohl Gebrauchtfahrzeuge als auch Neuwagen können geleast werden.

Modernisierungskredite

So gut wie alle regionalen Sparkassen bieten Modernisierungskredite an. Es handelt sich um zweckgebundene Darlehen, die zur Finanzierung von Renovierungsmaßnahmen, Modernisierung oder Ausbau einer bestehenden Immobilie genutzt werden können.

Üblich ist, dass es eines Grundbucheintrags für eine Grundschuld nicht bedarf.

Eine eigengenutzte Immobilie ist oft Voraussetzung. Üblich ist darüber hinaus, dass Verwendungsnachweise geführt werden müssen.

Modernisierungskredite eignen sich gut zur Finanzierung von Maßnahmen, die mit einem kleineren Darlehen zum Beispiel bis zu 50.000 Euro durchgeführt werden können.

Häufig können lange Laufzeiten bis zu 20 Jahren vereinbart werden wie etwa gegenwärtig bei der Sparkasse KölnBonn.

Onlinekredite über das Sparkassen-Finanzportal

Diese Darlehen stehen für Kreditbeträge zwischen 1.000 Euro und 80.000 Euro zur Verfügung. Laufzeiten zwischen 12 Monaten und 120 Monaten sollen möglich sein. Der effektive Jahreszins ist bonitätsabhängig und beträgt im Dezember 2016 zwischen 5,49 % und 10,47 %.

Das repräsentative 2/3 Beispiel lautet: Nettokreditbetrag 10.000 Euro – Vertragslaufzeit 78 Monate – 78 Monatsraten – monatliche Rate 159 Euro – zu zahlender Gesamtbetrag 12.390,93 Euro – gebundener Sollzinssatz 6,78 % p.a. – effektiver Jahreszins 6,99 % p.a. (bonitätsabhängig).

Mindestens zwei von drei Kunden erhalten diesen oder einen besseren Zinssatz, sofern sie ein Darlehen zu sonst denselben Bedingungen abschließen.

Antragsvoraussetzungen und Bedingungen

Der Onlinekredit des Sparkassen-Finanzportals funktioniert wie alle Internetkredite.

Das Verfahren wird weitgehend online abgewickelt und der Kunde erhält eine Sofortentscheidung. Sondertilgungen und eine vorzeitige Kreditrückzahlung sind kostenlos möglich. Ratenaussetzungen oder Ratenreduzierungen bedürfen einer vorherigen Vereinbarung.

Die Sparkasse begnügt sich mit der Ausfüllung des Onlineantrags. Unterlagen müssen nicht beigefügt werden.

Diese Erleichterung wird offenbar gewährt, weil nur volljährige Kunden akzeptiert werden, die bei der Sparkasse ein Gehaltskonto führen. Als Einkommen gelten Lohn und Gehalt, Renten und Kindergeld.

So wie es aussieht, wird der Onlinekredit ausschließlich an Arbeitnehmer, Beamte oder an Rentner vergeben. Allerdings reicht ein befristetes Arbeitsverhältnis, wenn die gewählte Laufzeit eine Rückzahlung des Darlehens innerhalb der Befristung ermöglicht.

An Auszubildende oder Empfänger von Sozialleistungen wird der Onlinekredit nicht vergeben.

Das Verfahren bei den S-Krediten wird von den regionalen Sparkassen festgelegt. Das gilt auch für die Einkommensvoraussetzungen und die angeforderten Unterlagen.

Ob Sondertilgungen und Rückzahlungen kostenlos möglich sind, ergibt sich aus den konkret abgeschlossenen Verträgen mit der Sparkasse vor Ort.

Soweit ersichtlich, bieten alle Sparkassen optionale Restschuldversicherungen an, deren Abschluss im Rahmen von normalen Ratenkrediten aber nicht empfehlenswert ist.

Kredite trotz SCHUFA?

Ohne Einschaltung der SCHUFA und manchmal darüber hinaus auch zusätzlich anderer Auskunfteien läuft bei der Sparkasse nichts.

Der spezielle Onlinekredit des Sparkassen-Finanzportals wird bei SCHUFA-Einträgen wohl nicht vergeben.

Anders kann es in Einzelfällen aussehen, wenn Kunden sich direkt an den Sachbearbeiter ihrer regionalen Sparkasse wenden. Hier mögen Ausnahmen möglich sein, wenn es sich nur um leichte SCHUFA-Dellen handelt.

Kredite ohne SCHUFA, also unter Verzicht auf eine Schufaauskunft, sind hingegen niemals möglich.

Alle deutsche Banken schalten im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Bonitätsprüfung Kreditauskunfteien ein. Bei normalen Ratenkrediten handelt es sich dabei regelmäßig um die SCHUFA.

Wie sind die Kredite der Sparkassen zu beurteilen?

Zur Beurteilung des Kreditangebots der Sparkassen kann auf Erfahrungsberichte aus dem Internet nicht zurückgegriffen werden.

Weder zum Online-Angebot noch zu den Angeboten von einzelnen großen regionalen Sparkassen gibt es verwertbare Aussagen auf anerkannten Beurteilungsportalen.

Mit einem 2/3 Zinssatz in Höhe von 6,99 % wirkt der Onlinekredit der Sparkassen Gruppe eher teuer. Vergleichbare Produkte sind bei anderen Direktbanken für einen 2/3 Zinssatz zwischen 4 % und 5 % effektiv zu haben. Jedenfalls lauten so die Angebote.

Allerdings entspricht der gegenwärtige 2/3 Zinssatz exakt dem, den die Deutsche Bundesbank im Oktober 2016 für Konsumkredite mit Laufzeiten über 5 Jahren ermittelt hat.

Vielleicht ist das Online-Kreditangebot der Sparkassen Gruppe in vielen Einzelfällen doch nicht so ungünstig, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Zu den Angeboten der einzelnen Regionalbanken ist eine zusammenfassende Beurteilung natürlich nicht möglich, weil die Kreditkonditionen individuell festgelegt werden.

Die Sparkasse München beispielsweise bietet spezielle Onlinekredite zu einem effektiven Jahreszins in Höhe von 4,99 % an. Der Höchstbetrag beläuft sich auf 25.000 Euro. Dieses Angebot bewegt sich in etwa im Mittelfeld der bei Direktbanken üblichen Konditionen.

Der Online-Privatkredit der Sparkasse Hannover wird bei einem Nettodarlehensbetrag in Höhe von 10.000 Euro zu einem effektiven 2/3 Jahreszins von 4,95 % angeboten.

Die Sparkasse Leipzig gibt den effektiven Jahreszins zwischen 4,99 % und 5,99 % an. Zinsen bei der Sparkasse Hildesheim betragen ab 5,11 % effektiv.

Die Sparkasse KölnBonn arbeitet bei Onlinekrediten offenbar mit der SWK Bank zusammen. Die effektiven Zinssätze betragen je nach Laufzeit zwischen 4,5 % und 3,99 %. Offenbar vermittelt diese Sparkasse Onlinekredite der SWK Bank.

Die nördlichste Sparkasse in Deutschland, die Nord-Ostsee Sparkasse, bietet gegenwärtig zeitlich begrenzte Sonderkonditionen für einen 5.000 Euro Kredit.

Der effektive Zinssatz für diesen „Jubiläumskredit“ beträgt ab 2,99 % effektiv. Es handelt sich um ein exklusives Onlineangebot, welches bis zum Jahresende 2016 gültig ist.

Sparkassen bieten immer wieder solche Sonderaktionen an, beispielsweise zur Finanzierung eines Urlaubs oder einer Hochzeit, die einen Blick lohnen.

Ein Vergleich der Konditionen wird allerdings etwas erschwert, weil die marktführenden Vergleichsportale Kreditangebote von Sparkassen nicht berücksichtigen. Einige regionale Sparkassen sind formal im Rechner von Check24 enthalten.

Um sie aufrufen zu können, muss der Filter von „Check24 geprüfte Banken“ auf „alle Kredit-Banken“ gesetzt werden. Ein Abschluss über das Vergleichsportal ist jedoch nicht möglich.

Ist ein Kreditantrag bei einer Sparkasse empfehlenswert? In der Regel ja. Wer eine langfristige Geschäftsbeziehung zu einer bestimmten Sparkasse unterhält, wird vielleicht manche Kreditwünsche erfüllt bekommen, die Direktbanken ablehnen.

Besonders günstige Zinssätze bietet eine Sparkasse aber eher nicht.

Vor Kreditabschluss bei einer Sparkasse ist deshalb die Durchführung eines Kreditvergleichs ein guter Tipp.

Kreditsuchende müssen das bessere Angebot einer Direktbank nicht gleich abschließen. Sie können es aber wenigstens nutzen, um mit dem Sachbearbeiter bessere Konditionen auszuhandeln.

Related Posts